100%

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Energie

Was Sie jetzt wissen müssen

Das Coronavirus beeinflusst das Leben von uns allen. Was Sie jetzt über Ihre Versorgung wissen müssen, beantworten wir in unseren FAQ.

 

In der Coronakrise machen wir uns viele Gedanken. Die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu unserem Kundenservice und der Versorgung mit Energie und Wasser haben wir hier für Sie aufgelistet.

Wie kann ich e-regio zurzeit erreichen?

Sie erreichen unseren Kundenservice von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr. Während dieser Zeit können Sie uns auch persönlich besuchen. Seit dem 11. Mai sind unsere Kundencenter an den Standorten Euskirchen und Kall wieder geöffnet. Das Kundencenter in Mechernich bleibt jedoch bis auf Weiteres geschlossen.

Ich arbeite zurzeit im Homeoffice und verbrauche mehr Strom. Droht mir bei meiner Jahresabrechnung eine hohe Nachzahlung?

Bitte sorgen Sie sich nicht. Gerne können wir Ihre Abschlagszahlungen Ihrem aktuellen erhöhten Verbrauch anpassen. Am einfachsten geht das über unser Kundenportal. Dort können Sie uns Ihren Zählerstand mitteilen und Ihre Abschlagszahlungen erhöhen. Gerne können Sie uns aber auch jederzeit anrufen unter 02251 - 708 708. Bitte beachten Sie dabei unsere Geschäftszeiten.

Ist die Versorgung mit Energie und Wasser sichergestellt?

Ja. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass Ihnen nicht der Strom, das Gas oder das Wasser ausgehen. e-regio hat frühzeitig Maßnahmen getroffen, die Ihre Versorgung sicherstellen.

Ist e-regio auf Krisenfälle vorbereitet?

Die Energie- und Wasserversorgung zählt zur Daseinsvorsorge und ist daher von zentraler Bedeutung. Unser Unternehmen betreibt kritische Infrastruktur und verfügt über ein Krisen- und Notfallmanagement, das regelmäßig neu bewertet und überprüft wird. Daher ist e-regio gut auf Krisen vorbereitet und kann auch während der Coronakrise die Arbeit für die Kunden aufrechterhalten.

Welche Maßnahmen hat e-regio getroffen?

Um die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden zu schützen, haben wir Mitte März unsere drei Kundencenter geschlossen. Wir bewerten die Entwicklungen der Corona-Pandemie regelmäßig neu. Nach sorgfältiger Vorbereitung haben wir die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um die Kundencenter in Euskirchen und Kall wiederzueröffnen. Unter Einhaltung der geläufigen Abstands- und Hygieneregeln sind die Kundencenter an diesen beiden Standorten seit dem 11. Mai montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Unsere Mitarbeiter arbeiten unter Einhaltung der zur Eindämmung des Coronavirus nötigen Abstands- und Hygieneregeln, entweder von zu Hause aus oder – wenn nicht möglich – an ihren normalen Arbeitsplätzen getrennt voneinander.

Damit die Versorgung mit Energie und Wasser weiterhin gewährleistet werden kann, arbeiten besonders die Mitarbeiter voneinander getrennt, die auch in den Bereitschaftsdienst eingebunden sind. So können wir auch im Notfall unseren Kunden helfen.

Ist das Trinkwasser sicher?

Trinkwasser ist in Deutschland das am stärksten kontrollierte Lebensmittel. Das gilt für „normale“ und Krisenzeiten. Nach derzeitigem Wissensstand verbreitet sich das neuartige Coronavirus hauptsächlich über den direkten Kontakt mit infizierten Personen und über Kontaktflächen. Das Umweltbundesamt bewertet eine Übertragung des Coronavirus als sehr unwahrscheinlich: „Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sind sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt“. Daher könne auch das Leitungswasser „bedenkenlos getrunken werden“.

 

Foto: WAYHOME studio/Shutterstock.com