100%

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Immer
frisch

Wasserqualität und Gewässerschutz

Das Trinkwasser in unserer Region zeichnet sich durch seinen frischen, puren Geschmack aus. Auch die chemische Zusammensetzung erfüllt höchste Qualitätsansprüche. Kein anders Lebensmittel in Deutschland wird so engmaschig kontrolliert wie Trinkwasser. Unabhängige Labore überprüfen deshalb laufend die Reinheit des Wassers aus unseren Brunnen und von unseren Wasserlieferanten. Die Ergebnisse bestätigen die hohe Qualität unseres Wassers.

Gerade in landwirtschaftlich geprägten Regionen hat der Trinkwasserschutz eine besondere Bedeutung. Durch Düngung kann der Gehalt bestimmter Stoffe wie Nitrat im Grundwasser ansteigen. Dafür gelten jedoch enge Grenzwerte. Diese unterschreiten wir in unserem Versorgungsgebiet regelmäßig deutlich. Auch weil sich e-regio seit über 25 Jahren konsequent für den Trinkwasserschutz einsetzt. Wir arbeiten beispielsweise aktiv im Arbeitskreis Landwirtschaft, Wasser und Boden im Rhein-Sieg-Kreis (ALWB) und dem Arbeitskreis Gewässerschutz im Kreis Euskirchen (AGKE) mit. Hier beraten wir Landwirte zur optimalen und gewässerschonenden Düngung, untersuchen pro Jahr weit über 1000 Bodenproben und finanzieren viele Einzelmaßnahmen. Mit Erfolg.

 

Bekanntgabe der Aufbereitungsstoffe im Trinkwasser


Nach § 21 (1) der „Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch“ (Trinkwasserverordnung – TrinkwV – Ausfertigungsdatum 2001, in der aktuell gültigen Fassung 2020) sind von den Wasserversorgungsunternehmen (WVU) regelmäßig, einmal jährlich Angaben über die Aufbereitungsstoffe, die bei der Aufbereitung von Wasser verwendet werden, bekannt zu geben.

e-regio teilt hierzu mit, dass zur Trinkwasseraufbereitung in den Wasserwerken des Wasserversorgungsverbandes Euskirchen-Swisttal (Wasserwerke Heimerzheim, Ludendorf, Arloff), im Wasserwerk Alfter-Heidgen der  Gemeindewerke Alfter und des zugelieferten Trinkwassers des Wahnbachtalsperrenverbandes die folgenden, gemäß der in § 11 Absatz 1 der Trinkwasserverordnung benannten Liste des Umweltbundesamtes zugelassenen Zusatzstoffe und Desinfektionsverfahrens (UBA-Liste, Stand Dezember 2019) verwendet werden.

Bei der Anwendung der Zusatzstoffe werden die in der Liste des Umweltbundesamtes festgelegten zulässigen Zugabemengen eingehalten.

Alfter

Wahnbachtalsperrenverband

Alfter Nord und Alfter Mitte (gesamtes Gemeindegebiet ohne Alfter Süd)

Stand: 03/2022

Inhaltsstoffe /
Eigenschaften
Einheit Grenzwert
nach Trinkwasserverordnung
Messwert
ph-Wert 6,5 - 9,5 8,1
Härtebereich weich
Gesamthärte °dH 4,8
Calcium mg/l 25,5
Magnesium mg/l 5,5
Natrium mg/l 200 11,7
Kalium mg/l 2,6
Chlorid mg/l 250 23,0
Sulfat mg/l 240 28,0
Nitrat mg/l 50 14,0

 

Zulieferung Trinkwasser durch den Wahnbachtalsperrenverband (WTV)  - Versorgungsbereiche Alfter Nord u. Alfter Mitte
 

Bezeichnung des Stoffes  Verwendungszweck bei der Wasseraufbereitung
Eisen(III)-chloridsulfat  regulär zur Flockung und Entfernung von Trübstoffen und Mikroorganismen
anionische Polyacrylamide regulär zur Leistungssteigerung der Flockung
Kaliumpermanganat zur Oxidation und Entfernung von gelöstem Mangan
Aktivkohle, pulverförmig  bedarfsweise zur Entfernung von organischen Spurenstoffen
Natriumsulfit bedarfsweise  zur Reduktion von überschüssigem Permanganat
Natriumhydroxid bzw. Schwefelsäure bedarfsweise zum Einstellen des pH-Wertes 
Calciumoxid bzw. Calciumhydroxid regulär zum Einstellen des pH-Wertes und der Calcitlösekabazität
Chlordioxid      regulär zur Desinfektion
UV-Bestrahlung mit ultraviolettem Licht dauerhaft zur ergänzenden Desinfektion (Talsperrenwasser)
UV-Bestrahlung mit ultraviolettem Licht  bedarfsweise zur ergänzenden Desinfektion (Grundwasser aus dem Hennefer Siegbogen)

Wasserwerk Heidgen

Alfter Süd (Volmershoven, Heidgen, Witterschlick; Ramelshoven bis "Am Wormshof"; Impekoven bis "Oberdorf", "Engelsgasse", "Impekovener Straße" und "Am Tempelhof")

Stand: 03/2022

Inhaltsstoffe /
Eigenschaften
Einheit Grenzwert nach
Trinkwasserverordnung
Messwerte
ph-Wert 6,5 - 9,5 7,2
Härtebereich mittel
Gesamthärte °dH 12,1
Calcium mg/l 71,0
Magnesium mg/l 9,4
Natrium mg/l 200 69,0
Kalium mg/l 2,6
Chlorid mg/l 250 74,0
Sulfat mg/l 240 65,0
Nitrat mg/l 50 43,0
Uran mg/l 0,01 < 0,0002

 

Wasserwerk der Gemeindewerke Alfter-Heidgen - Versorgungsbereich Alfter Süd
 

Bezeichnung des Stoffes Verwendungszweck bei der Wasseraufbereitung
Natriumpolyphosphat     Hemmung der Korrosion
Natriumsilikat     Hemmung der Korrosion
Natriumcarbonat     Einstellen des pH-Wertes
Natriumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Aktivkohle, pulverförmig  Adsorption, biologische Filtration
UV-Bestrahlung (240-290nm) Desinfektion

Euskirchen und Gemeinde Swisttal

Wasserwerk Arloff

Euskirchen (Südstadt), Billig, Flamersheim, Kirchheim, Kuchenheim, Kreuzweingarten, Niederkastenholz, Rheder, Roitzheim, Schweinheim und Stotzheim (Stand 01/2022)

Inhaltstoffe /
Eigenschaften
Einheit Grenzwert nach
Trinkwasserverordnung
Messwerte
ph-Wert 6,5 - 9,5 7,6
Härtebereich hart
Gesamthärte °dH 20,0
Calcium mg/l 82,0
Magnesium mg/l 37,0
Natrium mg/l 200 17,0
Kalium mg/l 2,6
Chlorid mg/l 250 42,0
Sulfat mg/l 240 51,0
Nitrat mg/l 50 18,0
Uran mg/l 0,01 0,00071

 

Bezeichnung des Stoffes Verwendungszweck bei der Wasseraufbereitung
Natriumpolyphosphat     Hemmung der Korrosion
Natriumsilikat     Hemmung der Korrosion
Quarzkies/Quarzsand Entfernung von Eisen u. Mangan
Chlordioxid     Desinfektion

Wasserwerk Heimerzheim

Stadtgebiet Euskirchen, Dom-Esch, Großbüllesheim, Kleinbüllesheim , Buschhoven, Ludendorf, Miel, Morenhoven, Mömerzheim, Ollheim, Straßfeld (Stand 01/2022)

Inhaltstoffe /
Eigenschaften
Einheit Grenzwert nach
Trinkwasserverordnung
Messwerte
ph-Wert 6,5 - 9,5 7,7
Härtebereich hart
Gesamthärte °dH 15,3
Calcium mg/l 86,0
Magnesium mg/l 14,0
Natrium mg/l 200 19,0
Kalium mg/l 3,3
Chlorid mg/l 250 56,0
Sulfat mg/l 240 114,0
Nitrat mg/l 50 <1
Uran mg/l 0,01 <0,0002

 

Bezeichnung des Stoffes Verwendungszweck bei der Wasseraufbereitung
Natriumpolyphosphat     Hemmung der Korrosion
Natriumsilikat     Hemmung der Korrosion
Quarzkies/Quarzsand Entfernung von Eisen u. Mangan
Chlordioxid regulär zur Desinfektion

Wasserwerk Ludendorf

Euskirchen-Palmersheim, Swisttal-Odendorf (Stand 01/2022)

Inhaltstoffe /
Eigenschaften
Einheit Grenzwert nach
Trinkwasserverordnung
Messwerte
ph-Wert 6,5 - 9,5 7,7
Härtebereich mittel
Gesamthärte °dH 12,7
Calcium mg/l 64,0
Magnesium mg/l 16,0
Natrium mg/l 200 18,0
Kalium mg/l 4,0
Chlorid mg/l 250 40,0
Sulfat mg/l 240 60,0
Nitrat mg/l 50 25,0
Uran mg/l 0,01 <0,0002

 

Bezeichnung des Stoffes Verwendungszweck bei der Wasseraufbereitung
Natriumpolyphosphat  Hemmung der Korrosion
Natriumsilikat    Hemmung der Korrosion
Quarzkies/Quarzsand Entfernung von Eisen u. Mangan
Chlordioxid Desinfektion


Sprechen Sie uns an:

Ihr Kundenservice:
Tel. 02251 708-708
kundenservice@e-regio.de
Mo. – Fr. 8 – 18 Uhr