100%

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

E-Parkhaus in der Euskirchener Innenstadt

Im Rahmen des Quartiersentwicklungs-Projektes „Wilhelmstraße“ begann die Euskirchener Baugesellschaft EUGEBAU Anfang 2017 mit dem Bau eines Parkhauses, das als Pionierprojekt die Euskirchener City bereichert: das e-Parkhaus.

E-Parkhaus

Auftraggeber: EUGEBAU mbH und e-regio GmbH & Co. KG
Baujahr: 2017

„Für unser deutschlandweit einzigartiges Projekt e-Parkhaus haben wir ganz bewusst einen Partner aus der Region gesucht – und diesen mit e-regio in direkter Nachbarschaft gefunden. Dabei hat uns das nötige Know-how in Sachen E-Mobilität und Ladekonzepte ebenso überzeugt wie die intensive Beratung und die professionelle Umsetzung.“

Oliver Knuth, Geschäftsführer EUGEBAU

Aufgabe 

  • Planung, Projektierung und Umsetzung eines Ladekonzeptes
  • Entwicklung eines ganzheitlichen und nachhaltigen Energiekonzeptes
  • Einbindung einer Photovoltaik-Anlage mit Speichermöglichkeiten zur Eigenversorgung und Netz-Einspeisung
  • Ausstattung von zunächst 29 Stellplätzen mit verschiedenen Lademöglichkeiten
  • Implementierung eines Abrechnungssystems
  • Errichtung eines dynamischen Lastmanagementsystems
  • effiziente, komfortable und umweltschonende Lösung

Umsetzung

Im Rahmen des Quartiersentwicklungs-Projektes „Wilhelmstraße“ begann die Euskirchener Baugesellschaft EUGEBAU Anfang 2017 mit dem Bau eines Parkhauses, das als Pionierprojekt die Euskirchener City bereichert: das e-Parkhaus.
Als regionaler Energiedienstleister entwickelte e-regio gemeinsam mit der EUGEBAU ein intelligentes Ladekonzept für das größte solargestützte Parkhaus für E-Fahrzeuge in Deutschland. Auf dem begrünten Dach produziert eine Photovoltaik-Anlage Strom für die 17 Ladepunkte im Innen- und die zwölf Ladepunkte im Außenbereich.

Vier Batteriespeicher nehmen überschüssigen Solarstrom auf und geben diesen ab, wenn nicht genug Sonnenenergie zur Verfügung steht – wird mehr Strom benötigt, als die PV-Anlage liefern kann, versorgt e-regio die Ladepunkte mit Regionalstrom aus 100 % Wind- und Sonnenenergie. Ein Lastmanagement-System steuert und verteilt die Energieflüsse für optimale Effizienz.

Seit der Eröffnung im Oktober 2017 kümmert sich e-regio um Betrieb und Instandhaltung der Ladeinfrastruktur des Parkhauses, für das die EUGEBAU insgesamt 1,6 Millionen Euro investiert hat.

Technische Daten 

Anzahl Ladepunkte

17 Deckenladestationen innen
6 Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten außen

Typ Ladepunkte

Deckenlader: Leviamp mit 22 kW
Außenbereich: Garo LS 4 mit 2x 22 kW

Netzanschluss &
Lastverteilung

Innen: 80 kW auf 17 Ladepunkte
Außen: 80 kW auf 12 Ladepunkte

Stromversorgung    

PV-Anlage 30 kWp
e-regio Regionalstrom aus 100 % Wind- und Sonnenenergie

Sprechen Sie uns zum Thema Mobilität an:

Michelle Metze
Tel. 02251 708-7480
michelle.metze@e-regio.de