100%

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Region

Ab ans Wasser!

Ferienzeit ist Erfrischungszeit! Und eine gute Gelegenheit, die sommerlichen Tage am oder auf dem Wasser zu verbringen. Für den Urlaub zu Hause geben wir Tipps für wassernahe Ausflugsziele in der Nordeifel.

Tipp 1: Schippern auf dem Rursee

Ferien am Wasser? In der Eifel ist das kein Problem. Denn die drei Talsperren Rursee, Obersee und Urftsee bilden die große Eifeler Seenplatte und zugleich die zweitgrößte Talsperre Deutschlands mit vielen Freizeitangeboten. Die Ausflugsschiffe der Rursee-Schifffahrt bieten eine gute Möglichkeit, den insgesamt 20 Kilometer langen Stausee zu erleben. Heimathafen und Ablegepunkt ist die Rurtalsperre in Schwammenauel in der Nähe von Heimbach. Von dort legen „Stella Maris“ und „Aachen“ zum Beispiel zu einer zweistündigen Rundfahrt auf dem Rursee ab.

In Rurberg ist der Umstieg auf die Obersee-Schiffe „St. Nikolaus“ und „Seensucht“ möglich. Dafür geht es über die Stauanlage Eiserbach und den Paulushofdamm zur Schiffsanlegestelle Rurberg/Obersee. Die Rundfahrt auf dem Obersee passiert die Stationen Rurberg, Einruhr und Urftstaumauer. Die ebenfalls rund zweistündige Fahrt kann an allen drei Stationen begonnen werden. Auf Rur- und Obersee legen die Schiffe stündlich ab, montags und freitags im Zweistundentakt.

Wer auf eigene Faust aufs Wasser möchte, der kann den Rursee auch im Paddelboot oder Kanu erkunden. Für die Kinder immer ein besonderer Spaß! In Schwammenauel, Woffelsbach und Rurberg bieten Verleiher verschiedene Bootsarten an - vom Tretboot über den Canadier bis hin zu elektrisch angetriebenen Booten.

In der Woffelsbacher Bucht lässt es sich wunderbar baden. Und die grünen terrassenartigen Hänge am Ufer laden zum Entspannen ein. Treppen führen hinunter zum Wasser, auch ein Badesteg ist vorhanden. Der Eintritt ist frei, während der Sommerferien sind täglich DLRG-Rettungskräfte vor Ort. Ein weiteres Seebad befindet sich in Rurberg. Das Freibad in Heimbach hat ebenfalls geöffnet, hier ist allerdings eine vorherige Online-Reservierung nötig.

Aktivitäten am Rursee:

www.rursee.de/aktiv/wassersport/segeln/

Weitere Infos zum Obersee:

www.seen.de/obersee-in-einruhr/freizeitangebote/

Tipp 2: Wandern oder Radfahren an der Oleftalsperre

In der Nähe des Nationalparks Eifel bei Hellenthal befindet sich die Oleftalsperre. Baden und Wassersport sind auf dem See nicht erlaubt, da es sich um eine Trinkwassertalsperre handelt. Doch die Gegend bietet viele Wander- und Radwege. Der Rundweg um die Talsperre ist etwa 14 Kilometer lang und auch für kleine und große Radfahrer geeignet. Auf der Fahrt um den See in nordwestliche Richtung öffnet sich nach gut anderthalb Kilometern der Blick über den See auf die Staumauer.

Später geht es am nordwestlichen Ufer entlang durch ein sumpfig anmutendes Wäldchen. Ein guter Rastplatz ist der Zulauf zur Oleftalsperre am westlichen Zipfel des Sees. An einer Schutzhütte bei Kilometer zehn kann man einen Zwischenstopp einlegen und den Blick auf die Landschaft genießen, ehe nach 14 Kilometern der Parkplatz an der imposanten Staumauer erreicht ist.

Auch zahlreiche Wanderwege führen an der Oleftalsperre entlang. Vor allem mit Kindern empfiehlt sich eine Wanderstrecke vom Stausee in Hellenthal zum nahe gelegenen Wildtiergehege. Die längere Route beträgt etwa sieben Kilometer. Start- und Zielpunkt ist die Talsperre, die einen wunderbaren Blick über das Wasser und die Eifellandschaft bietet.

Das Wildfreigehege Hellenthal umfasst 65 Hektar und beheimatet Damhirsche, Luchse, Waschbären und Wildkatzen. Ein Streichelzoo und auch die Greifvogelstation sind ebenfalls in nächster Nähe. Wem ein Besuch des Wildgeheges ausreicht, kann hier direkt parken und eine gut zwei Kilometer lange Rundstrecke um das Gehege in Angriff nehmen.

Weitere Infos zur Oleftalsperre:

https://www.hellenthal.de/tourismus/sehenswertes/oleftalsperre/

Tipp 3: Wasserspielplatz an der Steinbachtalsperre

Viele Angebote für Familien bietet die Steinbachtalsperre in Euskirchen-Kirchheim. Am südwestlichen Zipfel des Sees in der Nähe der Talsperrenstraße befindet sich der weitläufige Wasserspielplatz. Am künstlichen Bachlauf können Kinder an den Staustufen spielen, nach Herzenslust mit Wasser matschen oder im Sand den festinstallierten Bagger steuern. Neben Hängebrücke und Hangrutsche hat der Spielplatz zahlreiche weitere Geräte zum Turnen und Erkunden zu bieten.

In der Nähe befindet sich das Waldfreibad Steinbachtalsperre. Hier ist eine Vorabanmeldung online nötig, das Kontingent ist derzeit auf 650 Badegäste begrenzt. Auch der nahe Miniaturgolf-Parcours hat geöffnet. Wer die offene Grillhütte nutzen möchte, sollte vorab eine Anfrage an die Stadt Euskirchen richten. Die Hütte verfügt über Strom- und Wasseranschluss, die Toilette ist behindertengerecht und auch ein Wickeltisch ist vorhanden.

Stadtbetrieb Freizeit und Sport
Hochstr. 7- 9, 53879 Euskirchen
Herr Eßer, Tel.: 02251 / 6507441
E-Mail: jesser@euskirchen.de

Weitere Infos:

https://www.euskirchen-kirchheim.de/steinbachtalsperre/

Infos zum Waldschwimmbad:

https://www.euskirchen.de/leben-in-euskirchen/freizeit/waldfreibad-steinbachtalsperre/  


Bei der Rundfahrt auf der Eifeler Seenplatte gibt es viel zu entdecken. In der Nähe des Nationalparks Eifel bei Hellenthal liegt die Oleftalsperre. In Euskirchen-Kirchheim locken ein Wasserspielplatz, ein Freibad und ein Minigolf-Parcours.


Fotos: Martin Weisgerber, Nationalpark Eifel/ Nordeifel Tourismus/ Stadt Euskirchen, Bildarchiv

Meldung Kundencenter Öffnungszeiten

Liebe Kundinnen und Kunden,

die Gesundheit unserer Besucher, Kunden und Mitarbeiter liegt uns am Herzen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus bleiben unsere Kundencenter bis auf Weiteres geschlossen. Unseren Kundenservice erreichen Sie wie gewohnt von 8-18 Uhr per E-Mail unter kundenservice@e-regio.de und telefonisch unter 02251 708-0.

Leider können wir im Moment Ihren Anruf nicht so schnell wie gewohnt entgegennehmen. Nutzen Sie alternativ auch unseren Rückrufservice. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte bleiben Sie gesund.

Ihr Team von e-regio