100%

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Energie

Experiment: Das Geheimnis des Fliegens

Ein schlauer Mann namens Daniel Bernoulli machte vor über 270 Jahren eine bahnbrechende Entdeckung: das Prinzip des Auftriebs. Was Dosen und ein Strohhalm damit zu tun haben, erfährst du hier.

 

Das brauchst du:

  • zwei leere Getränkedosen
  • oder zwei schwimmende Gegenstände (z.B. Gummientchen für die Badewanne)
  • einen Strohhalm (z.B. einen wiederverwertbaren aus Bambus oder Glas)

 

So geht´s:

Lege die Dosen nebeneinander auf den Tisch und puste mit dem Strohhalm zwischen ihnen hindurch. Was passiert? Die Dosen rollen aufeinander zu. Das funktioniert auch, wenn du zwischen zwei schwimmenden Gummientchen Wasser spritzt.

Das passiert:

Was du beobachtest, ist der Bernoulli-Effekt. Danach wird der Druck umso geringer, je schneller Luft oder Wasser strömt. Zwischen den Dosen und Enten strömen bei deinem Experiment Luft und Wasser schneller, also entsteht ein Unterdruck und damit ein Sog. Er lässt die Dosen zusammenrollen und die Enten aneinander schwimmen.

Abheben dank Bernoulli:

Ohne den Bernoulli-Effekt wäre Fliegen unmöglich. Der Effekt kommt an den Tragflächen ins Spiel: Die Luft bewegt sich über die gewölbte Oberseite eines Flugzeugflügels schneller als an der geraden Unterseite. Dadurch ist der Luftdruck über den Tragflächen geringer als darunter. Wie bei den Dosen und Gummienten entsteht ein Sog, der den Flügel nach oben zieht – und damit das ganze schwere Flugzeug in die Luft hebt.

 

Foto: ilcianotico/stock.adobe.com