100%

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Region

Hilfe beim Schulstart

Anfang Mai gehen die Viertklässler wieder zur Schule. Für einen guten Start statten wir Grundschulen mit Desinfektionsmittel aus. Wie aus einer einfachen Idee ein ganzes Projekt wurde.

 

Am Anfang stand eine Idee: Damit unsere Mitarbeiter sich beim Betreten unserer Gebäude die Hände desinfizieren können, bauten kreative Kollegen aus dem e-regio Materiallager Ständer für Desinfektionsmittel. Verbaut haben sie, was das Lager eines Energieversorgers hergibt: Rohre, Schrauben, Muffen. So konnte auf schnelle und pragmatische Weise ein Beitrag gegen die Ausbreitung des Coronavirus geleistet werden.

Nach vielen Wochen zu Hause sollen Anfang Mai die ersten Grundschüler wieder in ihren Klassen sitzen. Für über 60 Grundschulen in unserem Versorgungsgebiet ist das keine einfache Aufgabe. Sie müssen sich vorbereiten, damit beim Schulstart die Gesundheit von Kindern und Lehrern nicht gefährdet wird. Einiges gilt es zu beachten, damit der Schulalltag trotz Pandemie wieder funktionieren kann.

e-regio möchte den Grundschulen zwischen Rhein und Eifel dabei helfen. Dank der Unterstützung der Peter Greven Physioderm GmbH aus Euskirchen, haben wir den Schulträgern die selbstgebauten Ständer samt Desinfektionsmittel angeboten. Das Interesse war groß. Bisher erhielten wir bereits Bestellungen für 26 Grundschulen unserer Region.

Damit wir bis zum Schulstart Anfang Mai ausliefern können, montieren die Lagerkollegen gerade auf Hochtouren. Auf die Schulkinder zugeschnitten, sind die Rohre ein ganzes Stück kürzer als bei unserem Prototyp. Schön – was aus Ideen entstehen kann.

 

Foto: e-regio